Strahlenfest

Nun ist es schon gut anderthalb Jahre her, dass ich im Cyberknife Zentrum bestrahlt wurde. Seitdem wurden zwei MRTs gemacht, das letzte gerade vor ein paar Tagen, die keinerlei Veränderungen ergeben haben. Auch die Blutwerte haben nicht erkennen lassen, dass sich irgendetwas ändert.

Das kann man jetzt negativ sehen, denn eigentlich sollte der Tumor ja nun mal anfangen, sich zu verziehen. Aber man kann es auch positiv sehen: Er ist nicht weiter oder nachgewachsen.

Und jetzt kommt anscheinend doch Bewegung in die Sache. Der letzte Blut-Check hat ergeben, dass die Schilddrüsenwerte im Moment bei einer Unterfunktion liegen, während das TSH bis über 100mU/l gestiegen ist (daher auch das MRT). Ich wusste gar nicht, dass es solche Werte überhaupt gibt! Und die Schilddrüse ist nun auch gewachsen.

Also haben wir erst mal meine Carbimazol-Dosis reduziert, und am Freitag muss ich gleich noch mal zum Bluttest. Bin ja schon sehr gespannt, was sich dann ergibt.

Mein Arzt meint, wir sollten mal andenken, den Faktor Schilddrüse ganz aus dem Spiel zu nehmen, sprich, die Schilddrüse mit einer Radio-Jod-Therapie zu töten. Dann kann ja so viel TSH in meinem Körper sein, wie es will, das tut nichts mehr.

Schreibe einen Kommentar